Koulouri

Zutaten:

  • 400 g - 500 g Mehl
  • 8 TL Backpulver
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Tasse Öl ohne eigen Geschmack
  • 1 Tasse Rohrohrzucker
  • 2 Tassen frisch gerpresster Orangensaft

Den Zucker, Öl und Orangensaft mit einander verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschliessend das Mehl mit dem Backpulver hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen, gut formbaren Teig verkneten. Sollte der Teig zu breiig sein noch etwas Mehl hinzufügen. Nun kleine Würste draus rollen und entweder zu Kringeln oder zu Zöpfen drehen. Auf ein (mit Backpapier ausgelegtes) Blech legen und in den vorgeheizten Ofen bei 180°C für 10- 12 Min. backen. Sie sollten schon etwas Farbe bekommen aber nicht zuviel da sie sonst du hart werden können.

 

Tipp von mir und der Diva:

bei uns in Griechenland wird viel selbst- aufgehendes Mehl und Backpulver für die Koulourakia verwendet. Die Plätzchen werden dadurch extrem luftig und nicht zu trocken. Sie halten sich dann auch eine halbe Ewigkeit!

Traditionell wird dieses Gebäck übrigens zur Fastenzeit gemacht. Eins der vielen Rezepte, das man nicht veganisieren muss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Evelyn Wolf (Montag, 09 April 2018 23:21)

    Hallo, was bitte ist selbstbackendes Mehl?

  • #2

    Viva las Vegans (Dienstag, 10 April 2018 12:48)

    Hallo Evelyn,
    oh das habe ich etwas falsch übersetzt. Ich meine Natürlich selbst- aufgehendes Mehl ;). Dabei handelt sich um Mehl, das schon mit Backsoda und/oder Backpulver vermischt ist. Weiss gar nicht, ob es das ohne weiteres in Deutschland zu kaufen gibt. Hier bekommt man es zumindest überall.
    Beste Grüße
    Hara