Gefüllte Zucchiniblüten

Zutaten für die Füllung:

  • 200 g gekochter Rundkornreis
  • 1 kleine rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Tomate, enthäutet und gewürfelt
  • 2 EL Petersilie, gehackt
  • 1 EL Dill, gehackt
  • 30 ml Wasser
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 1/2 TL Tomatenmark
  • 1/2 TL Pul Biber
  • 1/2 TL getrocknete Minze
  • 1/2 getrockneter Oregano
  • 1/2 TL feines Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zutaten für den Teig:

  • 2 EL Kichererbsenmehl
  • Wasser
  • Salz
  • Pfeffer

Ausserdem:

  • 8-10 frische Zucchiniblüten (je nach Grösse)
  • Öl zum braten

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit dem Zucker goldbraun anbraten. Tomaten, Tomatenmark hinzufügen und kurz mitköcheln lassen. Die restlichen Zutaten mit die Pfanne geben, gut umrühren und alles auf kleiner Stufe 5 min. köcheln lasen. Vom Herd nehmen und Lauwarm lassen. Falls nötig noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. In der Zwischenzeit die Zutaten für den Teig in einem  tiefen Teller mit soviel Wasser verquirlen, das ein dickflüssiger Teig entsteht. Die Zucchiniblüten vorsichtig öffnen, den Stempel und die Staubgefäße entfernen und mit soviel Reis füllen das man sie oben noch verschliessen kann. Ich lasse immer ungefähr 1/4 Platz bis zum Rand. Die Blütenränder werden nun wie ein Päckchen verschlossen (also alles nach Möglichkeit übereinander lappen) oder vorne vorsichtig verzwirbeln  und beiseite gelegt. Ich Persönlich mag die verzwirbelte Version nicht so gern da sie an den Spitzen leicht verbrennen können.


Soviel Öl in einer Pfanne erhitzen das der Boden gut bedeckt ist. Die gefüllten Blüten nun einzeln durch den Teig ziehen. Damit sie euch nicht aufgehen auch schön unter den "Überlappungen" den Teig verteilen. Die gefüllten Blüten nun in das heiße Öl geben und von allen Seiten goldbraun anbraten. Bratet sie nach Möglichkeit als erstes auf der Seite wo die Blütenzipfel am meisten überlappen, so gehen sie mit Sicherheit nicht auf. Auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.

Tipp von mir und der Diva:

Zucchiniblüten bekommt ihr in Deutschland beim Gemüsehändler eures Vertrauens und (ich hoffe ich sage nichts falsches) nur im Sommer. Wenn ihr die Blüten mit der der Zucchini dran bekommen könnt dann schneidet nicht zu dicht am Blütenboden ab. Wenn noch ein kleiner Teil der Zucchinispitze (also des Gemüses) mit dran ist, schmeckt es knackiger und frischer.