Tiropitakia- Fetadreiecke

Zutaten:

  • 400 g Filoteig (6-8 Blätter)
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 100 ml Reismilch
  • 100 g Sojajoghurt
  • 1 Bund gemischte Kräuter (Basilikum, Petersilie, Dill, Rosmarin)
  • 1 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1x Mandelfeta nach diesem Rezept
  • Sesamsamen zum bestreuen

Die Pflanzenmilch und das Öl in einem kleinen Gefäss miteinander mischen und beiseitestellen. Den Filoteig auf eine grosse Arbeitsfläche legen und mit einem feuchten Tuch bedecken. Die Stiele von den Kräutern entfernen, das Grün grob zerkleinern. Kräuter, Knoblauch, Feta und Joghurt in einen Mixer geben oder mit Hilfe eines Pürierstabes zu einer Creme verarbeiten. Nun jeweils ein Filoblatt in 4 gleich grosse Streifen schneiden. Mit der ÖL-Pflanzenmilch Mischung bestreichen. Auf den unteren Teil des Streifens jeweils 1-2 EL der Creme darauf geben. Jetzt wird die linke untere Ecke darüber geklappt und abwechselnd (immer über Eck) bis nach oben hin aufgefaltet, so das am Ende ein Dreieck entsteht.


Das fertige Dreieck noch einmal ordentlich mit der Öl Mischung bepinseln, Sesam bestreuen und mit etwas Abstand auf ein (mit Backpapier ausgekleidetes) Backblech legen. Mit den restlichen Zutaten genauso verfahren bis alles verbraucht ist. Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und die Fetadreiecke darin 20- 25 Min. goldbraun ausbacken. Auf einer Platter anrichten und noch warm servieren.

 

Tipp von mir und der Diva:

Die Tiropitakia lassen sich übrigens fabelhaft auf Vorrat machen und einfrieren. Wenn Ihr vorhabt sie einzufrieren lasst sie nur knapp 15 Min. backen. So kann man sie   bei Bedarf  wieder in den Ofen geben und ca. 10-15 Min. langsam aufbacken bis sie ihre goldgelbe Farbe bekommen.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0