Cashewkäse

Zutaten:

  • 200 g Cashewkerne
  • 100 ml Rejuvelac
  • 1/2 TL Rauchsalz
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Kräutersalz
  • 1/3 TL Knoblauchpulver
  • 1/2 TL Paprikapulver, edelsüss
  • 1TL Hefeflocken

Die Cashewkerne über Nacht einweichen lassen. Am nächsten Tag das Wasser wegschütten und die Kerne gut abtropfen lassen. Mit den restlichen Zutaten zu einer cremigen Masse pürieren. Ein feines Sieb über eine Schüssel hängen und mit einem Geschirrtuch (oder noch besser einem Käsetuch) auslegen.

 

Jetzt die Masse hinein geben und das Tuch oben fest zusammen drehen. Damit der Käse schön kompakt wird stellt man oben drauf  einen schweren Gegenstand (bei mir waren es Konservendosen). Nach 1-2 Std. könnt ihr das Tuch vorsichtig öffnen, alles was am Tuchrand zur Mitte schaben und das Tuch wieder fest verschliessen. Das Gewicht erneut drauf stellen und das ganze für 2 Tage an einem kühlen aber trockenen Ort ruhen lassen.

 

Nach 2 Tagen wickelt man den Käse aus dem Tuch, formt ihn mit den Händen vorsichtig zu einer glatten Kugel und wickelt ihn in Backpapier. Jetzt wird er in den Kühlschrank gelegt (ich hatte ihn im obersten Fach) und kann für 2-3 Wochen reifen. Je länger er reift desto fester und aromatischer wird er. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einem Rejuvelac Rezept und habe dabei noch das Grundrezept für den Cashewkäse gefunden. Vielen Dank nochmal dafür Frau Momo:-)

 

Tipp von mir und der Diva:

ihr könnt eigentlich jede erdenkliche Gewürzkombi hinzufügen die ihr möchtet. Mit frischen Kräutern habe ich es allerdings noch nicht probiert. Ich hatte etwas Angst, das sie evtl. verschimmeln könnten. Ich werde es aber auf jeden Fall nochmal testen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tina (Mittwoch, 21 Oktober 2015 20:10)

    Ich habe eine Frage. Ich verstehe das mit dem feinen Sieb nicht ganz. Ein feines Sieb über eine Schüssel hägen und mit einem Geschirrtuch auslegen. Sind dann beide auf dem Boden der Schüssel ?

  • #2

    Viva Las Vegans (Donnerstag, 22 Oktober 2015 11:57)

    Hallo Tina,
    oh ne das ganze sollte auf keinen Fall den Boden berühren. Die Schüssel darf also nicht zu klein sein. Es muss alles gut abtropfen sonst wird der Cashewkäse nicht fest genug . Hoffe das hilft Dir weiter ;)
    Liebe Grüsse

    Hara