Vegane Basler Leckerli mit Schokolade

Basler Leckerli (ergibt 50-60 Stck.)

Zutaten:

  • 200 g Mandeln, grob gehackt(dürfen ruhig mit Haut sein)
  • 300 g Reissirup (ersatzweise Agavendicksaft, Ahornsirup oder Zuckerrübensirup)
  • 100 g Rohrohzucker
  • 1  TL Zimtpulver
  • ½ TL Gewürznelkenpulver
  • 1/3 Korianderpulver
  • Zesten ½ Bio Zitrone
  • Zesten ½ Bio Orange
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 EL Kirschwasser
  • ½ EL Reismehl

Ausserdem:

  • etwas Puderzucker
  • 150 g zartbitter Kuvertüre

 

Den Reissirup in einem Topf aufkochen. Hitze etwas reduzieren, Rohrohrzucker und gehackte Mandeln hinzufügen und so lange rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Anschliessend die Gewürze, Zesten sowie das Kirschwasser einrühren und 1-2 weitere Minuten köcheln lassen. Alles vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

 

Mehl, Reismehl in eine Schüssel geben, leicht abgekühlte Sirupmischung hinzufügen und alles miteinander vermengen. Am besten mit der Küchenmaschine(Knethacken) oder einem Holzlöffel. Das ganze sollte einem dickflüssigen recht zähen Teig ergeben.

 

Ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech mit etwas Puderzucker bestreun und den noch warmen Teig darauf geben. Mit Hilfe einer kleinen Backwalze den Teig nun ½ cm dick ausrollen. Damit nichts an der Walze kleben bleibt, immer mal wieder mit Puderzucker bestreuen. Wenn der Teig beim ausrollen nicht ganz in die Ecken bis in die Ecken des Backblech reicht, ist das nicht weiter schlimm. Versucht ihn aber nach Möglichkeit quadratisch auszurollen.

 

Den Ofen auf 170°C (Umluft) vorheizen und den Teig darin  15 Min. ausbacken. 

 

Den noch heissen Teig mit einem scharfen Messer in 4-5 cm breite Bahnen schneiden und anschliessend  in gleich grosse Rechtecke, Würfel oder Rauten schneiden.

 

Die Kuvertüre nun im Wasserbad zum schmelzen bringen und die abgekühlten Leckerli zur Hälfte in die Glasur tauchen. Auf einem Gitter abtropfen und vollständig abkühlen lassen.

 

Die Leckerli können nun in Keksdosen gelagert werden und sind mehrere Wochen haltbar.

Vegane Basler Leckerli mit Schokolade
Vegane Basler Leckerli mit Schokolade
Vegane Basler Leckerli mit Schokolade

Tipp von mir und der Diva:

Basler Leckerli hab ich das erste Mal in der Schweiz gegessen und fand sie unheimlich lecker. Da ins Original Leckerli Honig kommt, sind sie natürlich nicht mehr vegan. Doch den Honig kann man prima durch andere Siruparten ersetzten. Mein Favorit ist in dem Fall Reissirup, da er vom Geschmack her dem Honig am meisten ähnelt. Die Leckerli sind daher mit Reissirup meiner Meinung nach am dichtesten am Original dran.

 

Je länger der Teig übrigens backt umso härter wird er dann beim auskühlen! Sollte euch mal (wie mir neulich) der Teig zu fest geworden sein, so legt die noch nicht glasierten Leckerli auf ein Kuchengitter/Grillrost, gebt kochendes Wasser in einen kleinen Topf und stellt beides zusammen für gut 2 Stunden in den Ofen (Tür muss geschlossen sein). Eure Leckerli werden so wieder schön weich und bleiben es dank des Schokoüberzugs auch. Mit zu hart geworden Lebkuchen funktioniert das Ganze übrigens genauso gut, sie dürfen halt nur noch nicht glasiert sein ;).

 

Im traditionellen Rezept wird übrigens Zuckerguss anstelle von Schokolade benutz. Wer möchte kann sie natürlich auch damit bestreichen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0