Apfel-Marzipanschnecken, vegan

Apfel-Marzipanschnecken

Zutaten für den Teig:

  • 400 g Weizenmehl 
  • 100g feines Vollkornmehl
  • 1 EL Öl
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 20 g frische Hefe
  • 280 ml lauwarme Pflanzenmilch nach Wahl (z.B. Soja-, Reis-, Mandelmilch usw.)

Zutaten für die Füllung:

  • 1 kg leicht säuerliche Äpfel
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50 g Rohrohzucker
  • 1 ½ TL Zimtpulver
  • ½ TL Reismehl

Für den Teig: Hefe zusammen mit 3 EL der lauwarmen Pflanzenmilch sowie 2 TL Rohrzucker vermischen und 10 Min. quellen lassen.

 

Die restliche Pflanzenmilch mit dem Rohrohrzucker so lange vermischen, bis dieser sich aufgelöst hat. Die aufgegangene Hefe hinzufügen und mit der Milch vermischen.

 

Gemeinsam mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Std. ruhen lassen.

 

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. In eine tiefe Pfanne geben und zusammen mit dem Zimtpulver, Vanillezucker, Reismehl vermengen und 5-8 Min. andünsten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

 

Den Teig (er sollte sich deutlich vergrössert haben) auf eine bemehlte Fläche geben, kurz durchkneten und zu einer 35x50 cm grossen Platte ausrollen. 

 

Marzipan ebenfalls ausrollen so, dass es nach Möglichkeit genau auf die Platte passt. Ihr könnt es aber auch in dünne Stücke reissen und diese gleichmässig auf der Platte verteilen.

 

Die Apfelmasse darauf geben und glattstreichen. Die Masse so verteilen, das rundherum ein kleiner Rand ohne Belag bleibt.

Die Platte der Länge ach aufrollen (von unten nach oben) und zu einer gleichmässig dicken Rolle formen. Die Rolle in 12-14 gleich dicke Scheiben schneiden. Sie sollten ca. 4-5 cm dick sein.

 

Die Scheiben mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwas in Form drücken. Für 10 Min. an einem warmen Ort ruhen lassen.

 

Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und alles darin für 20-25 Min. backen. Wie immer ist jeder Ofen anders also bedenkt, dass sich die Backzeit sich etwas verkürzen oder verlängern kann.

 

Die fertig gebackenen Apfel-Marzipanschnecken, etwas abkühlen lassen und mit Zuckerguss oder Puderzucker garnieren.

 

Wer mag kann sie zusätzlich mit veganer Schlagsahne oder Eis servieren.

Apfel-Marzipanschnecken, vegan
Apfel-Marzipanschnecken, vegan
Apfel-Marzipanschnecken, vegan
Apfel-Marzipanschnecken, vegan

Tipp von mir und der Diva:

Wenn ihr den Teig eine Nacht vorher im Kühlschrank gehen lasst (Kaltgärung) werden die Apfel-Marzipanschnecken richtig schön fluffig.

 

Dazu einfach alle Zutaten mit dem Handrührgerät gut verkneten, in eine grosse Schüssel geben  und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Am nächsten Tag aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur bringen. Anschliesend den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, gut durchkneten und nach Wunsch verarbeiten.

 

 

Ich mache meinen Hefeteig am liebsten nach dieser Methode, da das Endergebnis einfach locker und schön fluffig wird. Hier spielt es auch keine Rolle ob der Teig süss (z.B. für Hefezopf) oder salzig (wie für Pizza oder Brötchen) ist.

Kommentare: 0