Erdnuss-Kürbissüppchen

 Zutaten:

  • 1 Kg Kürbisfruchtfleisch, grob gewürfelt
  • 10 g Ingwer
  • 100 g gesalzene Erdnüsse, fein gemahlen
  • 400 ml Kokosmilch, ungesüsst
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen, halbiert
  • 1 Zwiebel, grob gewürfelt
  • 1 EL rote Currypaste
  • Saft ½ Limette
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Curcumapulver
  • 1-2 Thai-Chilis, halbiert(je nachdem wie scharf man es mag)
  • 1 – 1 ½ TL feines Meersalz
  • 2 EL Sesamöl

 

Das Öl in einem grossen Topf erhitzen und die Gewürze, Ingwer und Zwiebeln darin 2 Min. anbraten. Anschliessend das Kürbisfruchtfleisch hinzufügen und 5 Min. mit anbraten. Die gemahlenen Erdnüsse, Currypaste, Limettensaft, 1 TL Salz hinzufügen kurz mit braten lassen und dann mit der Brühe löschen. Auf kleiner Flamme solange köcheln lassen bis der Kürbis weich ist. Mit der Kokosmilch auffüllen, die restlichen Zutaten hinzufügen und mit Hilfe eines Pürierstabs so fein wie möglich pürieren. Kurz aufkochen lassen, noch einmal abschmecken und bei Bedarf das restliche Salz hinzufügen.  Noch heiss in Schälchen füllen mit frisch gehacktem Koriandergrün bestreuen und mit Croutons garnieren. Meine Croutons waren übrigens aus Kürbisbrötchen gemacht die ich dann nach dem rösten mit Kräuteralz bestreut habe. Das Brötchen dazu einfach in kleine Würfelchen schneiden, mit etwas Öl in einer Pfanne knusprig anbraten und anschliessend mit Kräutersalz bestreuen.

 

 

Tipp von mir und der Diva:

Ich mache die Suppe immer gern auf Vorrat und friere sie dann Portionsweise ein. So hat man auch an kalten Tagen immer ein Süppchen auf Lager das gut von innen wärmt ;) .

Kommentare: 0