Nudeltorte

Zutaten:

  • 400 g Makkaroni
  • 250 g Walnüsse (die Nüsse müssen über Nacht in Wasser eingeweicht werden!)
  • 200 g Portobello Pilze
  • 1 rote Paprika,gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 400 g passierte Tomaten
  • 1 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 1 TL Pul Biber
  • 1 1/2 TL Tomatenmark
  • 1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
  • 1 TL frische Rosmarinnadeln, grob gehackt
  • 2 EL Sojajoghurt
  • Pfeffer
  • 50 g veganer Käse, gerieben
  • Öl zum braten

Zutaten für die Bechamelsauce:

  • 5 EL Maismehl
  • 5 EL Pflanzenöl, geschmacksneutral
  • 350 ml Reismilch
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 EL Senf
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • Pfeffer

Die Makkaroni in Salzwasser bissfest kochen. Anschliessend Wasser wegschütten, mit etwas Öl vermengen und beiseitestellen. Sie dürfen ruhig etwas klebrig sein. Die Nüsse in einem Mixer zerkleinern. Die Pilze ebenfalls zerkleinern aber getrennt von den Nüssen beiseite stellen. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen und die Walnüsse darin knusprig anbraten. Nun die klein gehackten Zwiebeln in die Pfanne geben und ein paar Minuten mit anschmoren. Danach die Pilze unterheben und ebenfalls anbraten. Die passierten Tomaten, Knoblauch, Tomatenmark, Gewürze hinzufügen und alles kurz aufkochen lassen. Dann alle restlichen Zutaten (ausser dem Johgurt) in die Pfanne geben und alles auf mittlerer Hitze kochen lassen. Zwischen durch immer mal umrühren damit nix ansetzt. Wenn die Sauce deutlich dicker geworden ist vom Herd nehmen, den Johgurt unterühren und alles beiseitestellen.

Für die Bechamelsauce erhitz man zuerst das Öl ein wenig und gibt dann das Mehl hinzu. Das ganze etwas anbraten lassen und dann unter ständigem rühren die Reismilch hinzufügen. Die restlichen Zutaten ebenfalls mit in den Topf geben und alles so lange aufkochen lassen bis die Sauce sämig ist. Sollten sich Klümpchen gebildet haben einfach mit dem Pürierstab zu einer glatten Creme pürieren. Bei bedarf noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und  das ganze beseite stellen. Sollte euch die Bechamel zu dick geworden sein gebt einfach noch etwas Reismilch dazu.


Jetzt wird eine Springform (ich hatte eine Ø 26) gut mit Öl eingepinselt und bitte nicht die Ränder vergessen sonst kanns kleben! Die Nudeln werden nun spiralförmig von aussen nach innen in die Form gelegt. Wenn der Boden komplett bedeckt ist folgt eine 2. Spiral-Schicht darauf. Wenn auch diese fertig ist wird die Hälfte der Bechamelsauce darauf bis zum Rand verteilt. Jetzt werden ein paar Nudeln am Rand entlang in die Form gelegt. Wenn es geht baut noch eine zweite Reihe darüber (es soll nach und nach eine Art Nudelmauer am Rand entstehen). Nun gibt man die Hälfte der Hackmischung in die Mitte und verteilt sie gleichmässig bis zum Nudelrand.  Der Rand wird nun mit Hilfe der Nudeln weiter nach oben gebaut. Die restliche Hackmischung wieder in die Mitte füllen und glatt streichen.


ACHTUNG: Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten die Torte zu beenden! Die erste ergibt das schöne Spiralmuster und die zweite hat eine cremige Bechamelhaube.


Für Variante 1 mit Spiralmuster:
Die letzte Hackschicht mit dem geriebenen Käse bestreuen und anschliessend die restliche Bechamelsauce darauf verteilen. Nun ordnet man wieder wie zuvor am Boden, die Nudeln von aussen nach innen Spiralförmig an. Die Nudeln können ruhig leicht in die Sauce gedrückt werden so haften sie auch besser. Wie beim Boden wird auch hier eine 2. Spiral-Schicht  Nudeln darüber angeordnet. Das ganze wird nun bei 180°C (Umluft) für ca. 50 Min. in den Ofen gegeben. Nach der angegebenen Zeit die Torte etwas abkühlen lassen. Mit einem Messer vorsichtig den Rand von der Form lösen, Form öffen aber nicht entfernen! Jetzt gibt man einen grossen Teller drauf und stürtzt die Torte darauf. Der Rand der Sprigform kann jetzt vorsichtig entfernt werden und mit HIlfe eines Messers wird der Boden der Form vorsichtig gelöst. Wenn ihr eure Form gut eingefetttet habt klappt das eigentlich ohne Probleme. Ich hatte eine Springform mit Glasboden so konnte ich gut sehen ob ich beim lösen nicht zu tief in die Nudeln schneide da ich sonst das schöne Muster zerstört hätte. Die Torte kann nun mit Hilfe eines scharfen Messers in Stücke geschnitten und serviert werden.


Für Variante 2:
Den übrig gebliebenen Teil der Bechamelsauce zur Hälfte auf der Hackmasse verteilen, glatt streichen und dann die Nudeln wieder Spiralförmig drauf anordnen. Das Spiralförmige anordnen sollte noch einmal wiederholt werden (genau wie beim Boden). Dann die restliche Bechamelsauce drauf verteilen, glattstreichen und mit Käse bestreuen. Im Ofen bei 180°C (Umluft) für 50 Min. backen. Anschliessend etwas abkühlen lassen und mit Hilfe eines Messers vorstichtig die Torte vom Rand lösen und die Springform entfernen. Den Boden der Form lässt man am besten dran und schneidet es mit einem sehr scharfen Messer einzelne Stücke heraus die man sofort serviert.


Tipp von mir und der Diva:

Die Nudeltorte ist eine tolle Sache wenn man Gäste zum Essen hat, weil man sie super vorbereiten kann! Sie schmeckt am nächsten Tag übrigens noch besser, vorrausgestzt sie überlebt bis dahin. Für die Bechamelsauce nehme ich übrigens am liebsten Reismilch da ihr mit Sojamilch irgendwie die richtige Cremigkeit fehlt und sie beim backen irgendwie immer zu fest wird.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0