Kohlsalat nach Thaiart vegan

Kohlsalat nach Thaiart ( für 4 Personen)

Zutaten:

  • 500 g Weißkohl
  • 2 kleine Karotten 
  • 1 Salatgurke
  • ½ Bd. Koriandergrün
  • 1 Stiel Thaibasilikum alternativ normaler Basilikum
  • 1 kleine rote Zwiebel oder Frühlingszwiebel
  • 1 Walnuss großes Stück Ingwer
  • 1 EL brauner Rohrohrzucker
  • 2-3 EL milde Sojasauce
  • Saft 1 Limette
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 rote Chili
  • 2 EL gesalzene Erdnüsse
  • Blattsalat nach Wahl(z.B. Eisbergsalat, Salatherzen)

Für das Topping:

  • 200 g fester Tofu, natur
  • 2 EL milde Sojasauce
  • 2 EL Wasser
  • ½ EL Rohrohrzucker
  • 1 TL gehackter frischer Ingwer
  • 1 kleine Knoblauchzehe, gerieben oder gepresst
  • 2 TL Limettensaft
  • 1 TL Sesamsamen
  • 1 EL Sesamöl
  • ½ EL Reismehl

Den Tofu etwas ausdrücken und  in mittelgrosse Würfel schneiden. Die restlichen Zutaten für das Topping in einer Schüssel gut vermischen und den gewürfelten Tofu hinzufügen.  Alles für 30 Min. marinieren lassen.

 

In der Zwischenzeit den Weisskohl von den äusseren Blättern befreien und fein reiben. Karotten und Gurke schälen und in Stifte (Karotten) und dünne Scheiben (Gurke) schneiden. Zwiebel schälen und feine Scheiben schneiden. Solltet ihr eine Frühlingszwiebel verwenden, Wurzeln und die äusserste Zwiebelschicht entfernen, den Rest in feine Ringe schneiden.

 

Ingwer ebenfalls schälen und fein reiben. Chili vom Stielansatz befreien und in Ringe schneiden. Wer mag kann auch das Kerngehäuse entfernen (so wird sie milder), ich persönlich lasse dieses allerdings immer drin.

 

Das Koriandergrün waschen und die Blätter fein hacken. Die Stiele und auch die Wurzel nicht wegschmeissen! Wenn ihr sie gut auswascht könnt ihr diese wunderbar für asiatische Currys oder Suppen verwenden. Sie verleihen den Gerichten ein wunderbar intensives Aroma.

 

Die Salatblätter ebenfalls waschen und grob zerkleinern. Bei der Menge müsst ihr selbst entscheiden wieviel grün Salat ihr haben möchtet. In meinem Fall war 1 grosses Salatherz ausreichend.

 

Den gehackten Koriander, geriebenen Ingwer, Öl, Rohrohrzucker, Limettensaft, Chili und Sojasauce in einer Schüssel verquirlen. Basilikumblätter grob zupfen und ebenfalls hinzufügen. Alles Beiseite stellen.

 

Die Erdnüsse grob zerstossen und in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

In der gleichen Pfanne etwas Öl erhitzen, den Tofu aus der Marinade heben und 2-3 Min. anbraten. Anschliessend die Marinade hinzufügen und  mit dem Tofu vermengen. Auf mittlerer Flamme so lange braten lassen bis die Marinade vollständig verdampft ist und der Tofu eine leicht knusprige Kruste bekommt. Pfanne von Herd nehmen und beiseite stellen.

 

Kohl, Karotten, Zwiebeln in eine Schüssel geben, Koriandermischung hinzufügen und alles gut miteinander vermengen. Falls nötig erneut mit etwas Sojasauce abschmecken.

 

Salatblätter und Gurkenscheiben auf einem Teller anrichten, die Kohlmischung drauf geben und mit den angebratenen Tofuwürfeln und Erdnüssen garnieren. Gleich servieren und geniessen.

Kohlsalat nach Thaiart vegan
Kohlsalat nach Thaiart vegan
Kohlsalat nach Thaiart vegan

Tipp von mir und der Diva:

Wer seinen Tofu etwas geschmacksintensiver möchte, kann ihn über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Anstelle des Weisskohls könnt ihr auch fein geschnittenen Chinakohl verwenden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0