Nudel- oder Kartoffelsalat mit Tahini

Zutaten für den Nudelsalat:

  • 500 g Spiralnudeln
  • 50 g Erbsen
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 200 ml Nudelkochwasser

Zutaten für das Dressing:

  • 1 kleiner Säuerlicher Apfel
  • 8- 10 Cornichons
  • ½ Bd. Petersilie
  • ½ Bd. Koriandergrün
  • 2 EL Tahini
  • ½ -1 TL grobes Meersalz
  • ½ TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 Schalotten
  • 1 EL Apfelessig
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ EL Reissirup
  • 2 EL Kapern

Zutaten für den Kartoffelsalat:

  • 900 g  festkochende Kartoffeln
  • 200 ml Gemüsebrühe


Das Dressing ist bei beiden Salaten gleich und geht wie folgt:

Den Apfel schälen, entkernen und kleine dünne Scheiben oder Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Kräuter waschen und kleinhacken. Die Cornichons in Scheibchen schneiden. Tahini, Reissirup, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Essig in eine grosse Schale geben und gut miteinander vermischen. Die klein geschnittenen, gehackten Zutaten unter das Dressing heben und alles beiseite stellen.

 

Für den Nudelsalat:

Die Spitzpaprika entkernen und in kleine Würfel schneiden und ebenfalls zum Dressing geben. Leicht gesalzenes Wasser in einem Topf zum kochen bringen und die Nudeln mit den Erbsen zusammen gar kochen. 200 ml des Kochwasser abschöpfen, leicht abkühlen lassen und mit dem Dressing vermischen. Die Nudeln/Erbsen abseihen und mit kalten Wasser abschrecken. Abtropfen lassen und noch lauwarm in die Schüssel mit dem Dressing geben. Alles gut vermengen und bei Bedarf noch einmal mit etwas Salz abschmecken. Der Salat sollte nun noch 30 Min. ruhen und kann dann serviert werden. Wer ganz viel Geduld hat, lässt ihn 1-2 Std. ziehen.

Für den Kartoffelsalat:

Die Gemüsebrühe mit dem Dressing verquirlen und zur Seite stellen. Die Kartoffeln bei Bedarf waschen und von Erde befreien. Einen mittel grossen Topf mit etwas Wasser auffüllen und die ungeschälten Kartoffeln darin mit etwas Öl gar kochen. Das Öl gebe ich übrigens immer in das Kochwasser damit nicht überkocht. Das Wasser weg schütten und die noch heissen Kartoffeln von der Schale befreien. Anschliessend in mittel dicke Scheiben schneiden und noch lauwarm mit dem Dressing vermengen. Alles 30 Min. ziehen lassen und bei Bedarf etwas nachsalzen. Nicht zu viel umrühren da die Kartoffeln sonst zu matschig werden können.

 

Tipp von mir und der Diva:

Wer mag kann natürlich auch beim Kartoffelsalat noch Erbsen und rote Spitzpaprika hinzufügen.  Auch fein geraspelte Karotten machen sich in beiden Salaten recht gut. Wer es etwas scharf haben möchte kann auch gern noch eine in Ringe geschnittene Chili unterheben. Wie auch immer ihr den Salat abwandelt er ist und bleibt dank der Tahini einfach unglaublich lecker und um einiges leichter als mit Mayonnaise.

Kommentare: 0