Thai-(without)- Beef-Salad

Für die Marinade:

  • 100 g Soja Rinderfilets
  • 1 Walnussgrosses Stück Ingwer, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Sesamöl
  • 100 ml Weisswein, halbtrocken
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • Saft ½ Limette
  • 1 TL Liquid smoke
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüss
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 1 kleine Zwiebel

Für den Salat:

  • 1 Karotte, in Stifte, geschnitten
  • 1 rote Spitzpaprika, in Streifen geschnitten
  • 1 kleine rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
  • ½ Bund Koriander
  • Saft ½ Limette
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • 1 Knoblauchzehe, in Scheiben oder fein gehackt
  • 1-2 EL Sojasauce
  • 20 ml Gemüsebrühe
  • 1 Chili, in Ringe geschnitten
  • 1 EL gesalzene Erdnüsse, grob zerhackt
  • 1 kleiner Romasalat, Mundgerecht geschnitten
  • 1 Avocado, in Scheiben geschnitten

Die Sojafiletstücke mit heissen Wasser übergiessen und 10-15 Min. quellen lassen. Anschliessend in ein Sieb geben und gut ausdrücken. Die Zutaten für die Marinade in einen Behälter mit Deckel geben und gut vermischen. Nun die Soja-Filetstücke Halbieren, gut mit der Marinade vermischen und abgedeckt für mindestens 12 Std. in den Kühlschrank geben. Am besten über Nacht marinieren lassen.


Am nächsten Tag, das marinierte Sojafielt aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmer Temperatur bringen. In der Zwischenzeit die Zutaten für den Salat vorbereiten. Dazu das Gemüse wie oben  in der Zutatenliste beschrieben zubereiten und den Koriander grob hacken. Limettensaft, Gemüsebrühe, Sojasauce, Rohrohrzucker, Chili Ringe und Erdnüsse mit einander vermischen und beiseite stellen.


Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Soja-Rinderfilets mit der Marinade, in der sie über Nacht lagen, hineingeben. Auf mittlerer Flamme so lange köcheln lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist. Dann die Temperatur etwas höher drehen so das die Filets, unter häufigen rühren, etwas knusprig werden können. Wer mag kann an dieser Stelle noch ein wenig Sesamöl hinzufügen. Anschliessend die Karottenstifte, die Zwiebel und die Paprika hinzufügen, alles kurz vermengen und vom Herd nehmen. Etwas abkühlen lassen und dann mit der Limettensaft- Mischung vermengen.


Den Romanasalat auf einem Teller Anrichten, die Soja-Filet Mischung darüber geben, mit Avocadoscheiben garnieren und mit reichlich Korianderblättern bestreuen . Wer mag kann auch die Hälfte des Korianders mit der Limettensaft-Mischung vermengen und den Rest dann darüber streuen. Dazu serviert man am besten warmen Jasminreis oder breite Glasnudeln.

 

Tipp von mir und der Diva:

Die Soja-Rinderfiletstücke hatte ich von der Firma Vantastic Foods und war positiv überrascht. Nicht nur das sie ziemlich echt aussehen, sie schmecken auch ziemlich gut. Gefunden hab ich sie übrigens bei alles-vegetarisch.com. Mit anderen Sojafilets habe ich es zwar noch nicht probiert aber ich denke, dass man sie ersatzweise auch sehr gut verwenden kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0