Veganer Wikinger Salat /  Veganer Heringssalat

Wikinger Salat

Zutaten:

  • 500 g gekochte rote Beete
  • 1 kleine Zwiebel
  • 80 g saure Gurken
  • 1 mittel großer Apfel
  • ½ Bd. frische Kräuter (Petersilie, Dill, Schnittlauch)

Für das Dressing:

  • 2  TL mittel scharfer Senf
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Reissirup oder Agavendicksaft
  • ½ EL Hefeflocken
  • 1 Msp. Guarkernmehl
  • 1 TL Reismehl
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 100 g Sojajoghurt
  • Pfeffer
  • Meersalz
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 2 EL rote Beete Saft, optional (s. Tipp)

Den Joghurt in einem feinen Sieb (mit einem Küchenkrepp ausgekleidet) oder einem Kaffeefilter  30 Min. abtropfen lassen. 

In der Zwischenzeit die gekochte rote Beete,  in mundgerechte Würfel schneiden  und in eine Schüssel geben. Den Apfel schälen entkernen, ebenfalls in kleine Würfel schneiden und zu der roten Beete geben.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Kräuter waschen etwas abtrocknen und fein hacken. Die sauren Gurken in Würfel schneiden und mit den Zwiebeln und Kräutern zu der roten Beete geben. Alles vorsichtig vermengen.

 

Die Zutaten für das Dressing gut mit einander verquirlen und erst dann den abgetropften Joghurt hinzufügen.  Alles glatt rühren und mit der rote Beete Mischung vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und für ca. 1 Std. kalt stellen. 

 

Wenn der Salat gut durchgekühlt ist evtl. erneut mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und anschliessend mit frischem Brot servieren. Leckere Brot oder Brötchen Rezepte findet ihr ebenfalls auf meiner Seite unter Backen

Veganer Wikinger Salat /  Veganer Heringssalat
Veganer Wikinger Salat /  Veganer Heringssalat
Veganer Wikinger Salat /  Veganer Heringssalat

Tipp von mir und der Diva:

Wer möchte, das der Salat wie „Heringssalat“ schmeckt kann  ½  EL Algenpulver(Noriblätter) hinzufügen. Je nach dem wie stark das ganz nach Fisch schmecken soll, kann man natürlich auch mehr benutzen. 1 EL war für mich persönlich genau die richtige Menge.

 

Wer lieber möchte, dass es nach Ei schmeckt dem kann ich auch sehr eine gute Prise Kala Namak Salz empfehlen. Es handelt sich dabei um ein natürliches Salz, das mit Schwefel versetzt ist und täuschend echt nach Ei schmeckt. Nehmt aber nicht zu viel davon, da es sonst ein wenig zu sehr den Geschmack der Speisen übertönt. 

 

 Beim rote Beete Saft handelt es sich übrigens um den Saft der in der eingepackten roten Beete in der Tüte verbleibt. Ich hebe ihn immer auf und mische in mit in die Speisen, damit sie eine schönere Farbe bekommen. Solltet ihr also keinen zur Hand haben(da die rote Beete selbst gekochte wurde) ist das nicht weiter schlimm. Ersetzt einfach die fehlende Menge an Flüssigkeit durch Gemüsebrühe.

Kommentare: 0