Ofentofu mit karamellisierten Zwiebeln

Ofentofu mit karamellisierten Zwiebeln für 2 Personen

 

Zutaten für den Ofentofu

  • 200 g Natur Tofu
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Grillgewürz
  • 1 TL Sojasauce
  • ½ TL feines Meersalz
  • 80 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Zweige frischer Oregano

Zutaten für die karamellisierten Zwiebeln

  • 200 g rote Zwiebeln
  • 1 Zimtstange
  • 50 ml Mavrodaphne oder süsser Rotwein
  • 1 EL grob gehackte Mandeln, optional
  • 2-4 getrocknete Aprikosen, Optional
  • 1/3 TL Kreuzkümmelsamen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Rosmarinzweig
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Rohrohrzucker
  • ½ TL feines Meersalz
  • Schwarzer Pfeffer, nach Belieben

 

Für die karamellisierten Zwiebeln

 

Zwiebeln schälen und in Scheiben oder Streifen schneiden.

 

Mandeln und Aprikosen grob hacken. Kräuter waschen und grob zerteilen.

 

Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln, Zimtstange hineingeben und ein paar Minuten scharf anbraten. Die restlichen Zutaten hinzufügen, kurz mit anschmoren und dann mit dem Wein löschen. Hitze reduzieren und so lange schmoren lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig verdampft ist und die Zwiebeln weich sind.

 

Vom Herd nehmen und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer und Pfeffer abschmecken. Beiseitestellen.

 

Für den Ofentofu

 

Tofu aus der Verpackung nehmen und rautenförmig bis zur Hälfte einschneiden.

 

Kräuter waschen grob zerteilen und in den eingeschnittenen Tofu stecken. Den Knoblauch schälen, fein reiben oder hacken und zusammen mit den restlichen Zutaten zu einer Marinade verrühren.

 

Den Tofu in eine kleine Auflaufform legen und mit der Mixtur übergiessen. Beiseitestellen und für  10 Min. marinieren lassen.

Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und den Tofu in der Marinade für 25 Min. backen.

 

Nach ungefähr der Hälfte der Zeit, kurz mit Flüssigkeit in der er schmort übergiessen.

 

Den gebackenen Tofu kurz aus der Form heben und auf einen Teller stellen. Auf den Boden der Auflaufform die karamellisierten Zwiebeln verteilen, den  Tofu darauf platzieren und alles für weitere 5 Min. im Ofen backen.

 

Das fertige Gericht aus dem Ofen nehmen und noch heiss servieren.

 

Ich lasse es immer in der Auflaufform, so bleibt alles schön heiss und jeder kann sich ein passendes Stück herausschneiden.

 

Dazu passt frisch gebackenes Brot und Salat.

Ofentofu
Karamellisierte Zwiebeln
Ofentofu mit karamellisierten Zwiebeln
Ofentofu mit karamellisierten Zwiebeln
Ofentofu
Ofentofu

Tipp von mir und der Diva:

 

Der Ofentofu wird noch besser, wenn er eine Stunde (oder noch besser über Nacht) in der Marinade ziehen kann. Wer möchte, kann auch den Knoblauch in kleine Stifte scheiden und genau wie die Kräuter, in die Einschnittstellen des Tofus stecken. 

 

Bei der Wahl des Gewürzes ist es eigentlich euch überlassen, was verwendet wird. Wer es etwas exotischer will, benutzt z.B. Ras el Hanout oder eine Currymischung. Auch ein Hähnchen- oder Gyrosgewürz passen sehr gut dazu.

 

Die Mandeln und getrockneten Aprikosen sind wirklich nur Optional im Rezept. Wer sie also weglässt, beeinflusst damit nicht gravierend das Endergebnis. Ich persönlich liebe aber Mandeln und Trockenfrüchte in Schmorgerichten, da es so einen leicht orientalischen Touch bekommt.

 

 

Bei Mavrodaphne, handelt es sich um einen griechischen Likörwein, der ursprünglich aus Patras kommt. Ich benutze ihn besonders gern zum Kochen von Saucen oder wie in diesem Fall für angeschmorte Zwiebeln. Er verleiht den Gerichten immer eine wundervoll süsse und würzige Note, die ich besonders gern mag. Ihr bekommt ihn mittlerweile in jedem grösseren Supermarkt  in Deutschland zu kaufen. 

Kommentare: 0