Olivenschleifen vegan

Olivenschleifen Für 12 Stück

Zutaten:

  • 260 g veganer Blätterteig
  • 15 g veganer Parmesan, ersatzweise anderer veganer Käse
  • 12 grüne Oliven mit Paprikafüllung
  • 12 kleine Cherrytomaten
  • Getrockneter Oregano, nach Bedarf
  • Sesam, nach Bedarf

Ausserdem:

  • Pflanzenmilch zum bestreichen

Oliven gut abtropfen lassen und beiseitestellen.

 

Cherrytomaten waschen, halbieren und ebenfalls beiseitestellen.

 

Den Blätterteig auf eine bemehlte Fläche geben und zu einer ca. 25 x 40 cm. breiten Platte ausrollen.

 

Daraus 6 gleich breite Streifen schneiden und diese anschliessend halbieren. Bei mir ergab sich pro Streifen ungefähr eine Grösse von ca. 7 x 13 cm.

 

Auf jeden Blätterteig Streifen eine Olive in die Mitte legen und darüber, mit etwas Abstand, jeweils eine halbierte Cherrytomate legen. Mit Parmesan und Oregano bestreuen.

 

Um die Schleife zu formen, die Seiten rechts und links nach oben klappen und mit den Fingern an der Naht gut zusammendrücken. Die Olive muss vollständig von Teig umgeben sein. Wenn die Tomaten ein wenig herausschauen ist das nicht schlimm. Anschliessend dort anfassen wo sich das Ende der Oliven befindet und alles zu einem Bonbon/Schleife verdrehen. 

 

Die fertig geformten Olivenschleifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit Pflanzenmilch bestreichen. Mit dem restlichen Parmesan, Sesam und etwas Oregano bestreuen.

 

Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und die Olivenschleifen darin für 20-25 Min. goldgelb backen.

 

Die fertigen Olivenschleifen auf ein Gitter stellen und etwas abkühlen lassen. 

 

Sie können sowohl kalt als auch warm gegessen werden. Mit einem passenden Dip, sind sie ein besonders toller Party- Snack oder auch eine nette Abwechslung beim Brunch.

Veganer Blätterteig
Olivenschleifen vegan
Olivenschleifen vegan
Olivenschleifen vegan
Olivenschleifen vegan
Olivenschleifen vegan
Olivenschleifen vegan

Tipp von mir und der Diva:

 

Ob Buffet, Brunch, Picknick oder Kindergeburtstag, die Olivenschleifen lassen sich super gut vorbereiten und sind daher bestens für solche Zwecke geeignet.

 

Anstelle des Parmesans könnt ihr auch anderen veganen Käse, wie Feta oder gelb Käse verwenden.

 

 

Auch die Oliven mit Paprikafüllung sind kein Muss. Ich habe sie auch schon mit schwarzen entsteinten Oliven, oder welche die eine Mandelfüllung hatten gemacht. Egal wie, sie waren immer lecker und ruck zuck verputzt.

Kommentare: 0