Chimichurri vegan

Chimichurri

Zutaten:

  • 1 mittegroße rote Zwiebel
  • 1 große Chili
  • 1 Bd. Petersilie
  • 2 EL Schnittlauchröllchen, frisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine rote Spitzpaprika
  • 1 großes Lorbeerblatt
  • 50 ml Olivenöl
  • Saft 1 kleinen Zitrone oder 1 Limette
  • 50 ml Wasser
  • 1 TL grobes Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer 

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und den Knoblauch in dünne Scheiben oder feine Würfel. Beides mit dem Öl, Zitronensaft und Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Das Lorbeerblatt mehrmals durchbrechen oder grob zerbröseln und ebenfalls hinzufügen. Mindestens 5 Min. ziehen lassen.

 

In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die Stiele können ruhig mit verwendet werden, wenn sie nicht zu fest und holzig sind. Zu der Öl-Zwiebelmischung geben und vermengen. 

 

Die Chili vom Stielansatz befreien und ebenfalls fein hacken. Die Paprika waschen ebenfalls vom Stielansatz und Kerngehäuse befreien. Anschliessend in kleine Würfel schneiden und mit der Chili zu der Zwiebelmischung geben. Die Restlichen Zutaten ebenfalls hinzufügen und alles gut verrühren. Pfeffer nach Bedarf und Geschmack hinzufügen.

 

Das Chimichurri sollte nun bei Zimmertemperatur mindestens 1 Std. durchziehen bevor es verwendet wird.  Noch besser, über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen und dann verwenden.

 

Am besten passt es zu gegrillten  wie z.B. Austernpilzen, Paprika, Avocado oder Soja Big Steaks. 

 

Tipp von mir und der Diva:

Chimichurri ist eine Salsa/ ein Dip der ursprünglich aus Argentinien kommt und  dort zu gegrilltem gereicht wird. Knoblauch, Zwiebeln, Lorbeer, Pfeffer und Chilis werden normalerweise dafür mit Hilfe eines Stößels im Mörser zerstampft, was ein intensiveres Aroma gibt aber auch etwas mehr Kraft erfordert. Ich habe es allerdings in meinem Rezept vorgezogen die Zutaten ganz klein zu hacken und fand das Ergebnis  mindestens genauso lecker. Probiert es selbst einmal aus, bin gespannt ob ihr einen Unterschied feststellt.

 

Wer gerne Koriandergrün mag , kann dieses auch anstelle der  Petersilie benutzen. Ihr werdet begeistert sein!

 

Das Chimichurri hält sich übrigens mindestens 1 Woche im Kühlschrank. Vorausgesetzt alles ist gut mit dem Öl bedeckt und das Gefäß muss gut verschlossen sein. Ein Schraubglas hat sich hier sehr bewährt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0