Tzaziki

Zutaten:

  • 400 g Sojajoghurt
  • 1/2 Karotte
  • 1/2 Bio Gurke
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 1 EL Dill, gehackt
  • 1 TL Essig
  • 2 TL Olivenöl
  • 1/2 TL feines Meersalz
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • Pfeffer

Den Joghurt über Nacht in einem feinen Sieb (mit einem Küchenkrepp ausgekleidet) oder einem Kaffeefilter abtropfen lassen. Die Gurke mit der Schale grob raspeln, anschließend in ein Geschirrtuch geben und gut auspressen. Danach in ein Sieb legen, leicht Salzen und beiseitestellen. Die Karotte schälen und grob raspeln. Gurke erneut etwas auspressen und dann mit der Karotte zum Quark geben. Mit den restlichen Zutaten vermengen und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Tipp von mir und der Diva:

Die Gurke muss immer gut ausgepresst sein da sonst das Tzaziki zu wässerig wird. Sollte euch das Tzaziki wiedererwartend doch zu dünn geworden sein, einfach  1/3 TL Guarkernmehl untermischen. Hier müsst Ihr aber darauf achten das sich keine Klümpchen bilden, da diese sonst nur schwer zu beseitigen sind. Ich siebe das Guarkernmehl übrigens immer hinein damit dieses Problem gar nicht erst entsteht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0