Clubsandwich

Zutaten:

  • 1 reife Avocado
  • 1 Tomate
  • 1 Kleine Zwiebel
  • 1 grosse gegrillte rote oder gelbe Paprika
  • Blattsalat
  • 1  Salatgurke
  • 12 Scheiben Vollkorn- oder normales Toast

1x Kräuterremoulade

 

 Zutaten für den veganen Kokos-Bacon:

  • 150 g Kokoschips
  • 1 TL Hefeflocken
  • 1 EL dunkle Sojasauce
  • 1 TL Liquid Smoke
  • 2 TL Reissirup
  • 1 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 1 TL Öl
  • Salz bei Bedarf

Für den veganen Bacon Hefeflocken, Sojasauce,  Liquid Smoke, Reissirup, Paprikapulver und Öl in einer Schüssel  vermengen. Anschliessend die Kokoschips unter heben und gut miteinander vermischen. Auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech geben und gleichmässig verteilen.

 

Den Ofen auf 150°C (Umluft) vorheizen und den Kokos-Bacon darin ca. 8-10 Min. backen lassen. Herausnehmen, kurz durchmischen und erneut für  weitere 8-10 Min. backen. Der Kokos-Bacon sollte schön kross sein aber nicht zu dunkel werden.  Den fertig gebackenen "Bacon" vollständig abkühlen lassen, Falls nötig etwas salzen und dann in zum aufbewahren in ein Einmachglas geben. So hält er sich mehrere Wochen an einen Trockenen und kühlen Ort.  Ihr könnt das Ganze also ohne Probleme auch ein paar Tage vorher machen und bei Bedarf aus dem Glas entnehmen.

Für das Sandwich nun die Tomate Waschen und in Scheiben schneiden. Die Gurke und Zwiebel schälen und ebenfalls in Scheiben/Ringe  scheiden. Den Blattsalat in einzelne Blätter teilen, gründlich waschen und gut abtropfen lassen.

 

Die Paprika  vom Stiel befreien, entkernen und vierteln. Wer hat, kann sie nun mit etwas Öl in einer Grillpfanne abraten oder alternativ auch im Ofen (Grillfunktion) Zubereiten. Anschliessend in breite Streifen schneiden und beiseite stellen.

 

Alternativ kann man auch gegrillte Paprika aus dem Glas nehmen. Ich persönlich finde sie allerdings etwas zu sauer, und bevorzuge daher lieber selbst zubereitete.

 

Die Toastscheiben nun nacheinander leicht  rösten. Am besten in der Grillpfanne oder alternativ im Toaster.

 

Nun wird jeweils eine Scheibe Toast mit etwas Remoulade bestrichen und mit einem Salatblatt, Tomatenscheibe, Avocadoscheiben, Zwiebeln, Gurkenscheiben, etwas gegrillter Paprika belegt und mit Kokos-Bacon bestreut. Nun kommt erneut eine Scheine Toast die von beiden Seiten mit Remoulade gestrichen wird darauf gelegt. Erneut wie vorhin belegen und mit einer Toastscheibe abschliessen. Die Scheibe kann von der Unterseite natürlich wieder mit Remoulade bestrichen werden. Die Reihenfolge des Belags ist eigentlich euch selbst überlassen. Wichtig ist nur, das Ihr pro Person 3 Scheiben Toast verwendet!

 

Das ganze nun mit Holzspiesschen fixieren und diagonal einmal durchschneiden. Mit etwas Kokos-Bacon bestreuen und mit Pommes servieren. 

Tipp von mir und der Diva:

Anstelle der Remoulade könnt ihr natürlich auch vegane Mayonnaise, Senf oder Ketchup nehmen. Den Belag könnt Ihr ebenfalls nach eurem Geschmack austauschen. 

 

Das Rezept für den Kokos-Bacon habe ich übrigens auf der Seite von meines griechischen Lieblingskoch gefunden, Akis Pretzikis. Er ist zwar kein veganer Koch aber hat auf seiner Seite mittlerweile auch eine vegane Rubrik . Ich habe sein Rezept allerdings etwas abgewandelt, da es mir so besser schmeckt. Das Original könnt ihr (auf griechisch oder englisch) hier nachlesen :

www.akispetretzikis.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0