Manitaropita-Pilzspiralen, Pilzpita vegan

Manitaropita-Pilzspiralen Für 4 Stck.

Zutaten:

  • 250 g weisse Champignons
  • 1 kl. Rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kl. Rote Spitzpaprika
  • 80 g grüne oder schwarze Oliven, in Scheiben
  • ½ TL Grillgewürz
  • ½ TL Oregano, getrocknet
  • 8 Blätter Filoteig (ca.250 g)
  • Salz
  • Pfeffer

Ausserdem:

  • Pflanzenöl zum bestreichen, geschmacksneutral

 

Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein Würfeln. Paprika waschen, Stielansatz und Kerngehäuse entfernen. Anschliessend in feine Würfel schneiden.

 

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel-Knoblauchwürfel 2 Min. darin anbraten. 

 

Champignons und Paprikawürfel hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze 5 Min. schmoren lassen. Gewürze und Oliven-Scheiben hinzufügen und alles gut miteinander vermischen. Sollte noch zu viel Flüssigkeit in der Pfanne, einfach so lange schmoren lassen, bis diese fast vollständig verdampft ist. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken, beiseitestellen und etwas abkühlen lassen. 

 

Filoteig aus der Packung nehmen und mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. 1 Blatt entnehmen und großzügig mit Pflanzenöl einpinseln. Ein zweites Filo- Blatt darauf geben und erneut einpinseln.

 

4-5 EL der Pilzmischung auf dem oberen Drittel, des Blattes gleichmässig verteilen.  Zu einer Wulst aufrollen und anschliessend zu einer Spirale formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und erneut mit Pflanzenöl einpinseln. Die Enden der Spiralen einfach unter den Windungen einschlagen, so dass sie nicht aufgehen können.

 

Mit den restlichen Zutaten genauso verfahren, so dass ihr 4 gleichgrosse Spiralen erhaltet.

 

Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen und die Manitaropiten darin 20-25 Min. goldgelb backen. 

 

Sie können warm als auch kalt gegessen werden.

 

Manitaropita-Pilzspiralen, Pilzpita vegan
Manitaropita-Pilzspiralen, Pilzpita vegan
Manitaropita-Pilzspiralen, Pilzpita vegan
Manitaropita-Pilzspiralen, Pilzpita vegan
Manitaropita-Pilzspiralen, Pilzpita vegan

Tipp von mir und der Diva:

 

Wer keine Spiralen formen möchte, kann auch kleine Taschen oder Dreiecke herstellen.  Ich persönlich mag die Spiral oder Schneckenform am liebsten, da so alles mit knusprigem Teig umhüllt ist. 

 

In Griechenland heissen sie in dieser Form: Manitaropita strifti und man bekommt sie oft beim Bäcker oder Konditor zu kaufen.

In Den Restaurants und Tavernen bekommt man sie eher in Quadratischer Form, da sie wie ein Auflauf zubereitet wird.

 

Vegan sind sie übrigens nicht immer, da auch Ei oder Käse enthalten sein kann. Also lieber nachfragen, falls ihr mal vor Ort seid 😉 .

 

Kommentare: 2
  • #2

    Via las Vegans (Montag, 03 August 2020 16:19)

    Hi Andrea,
    huch, du hast natürlich recht. Es muss 8 Blatt Filoteig heissen. Da hab ich mich leider verschrieben. Ich Danke dir für den Hinweis.
    LG Hara

  • #1

    Andrea (Dienstag, 21 Juli 2020 14:32)

    Mir ist jetzt nicht klar, wieso ich aus 6 Blatt Filoteig am Ende 4 Spiralen bekomme? Wenn ich immer 2 Blatt übereinander lege, wären es ja nur 3 Spiralen.