Saganaki Vegan

Saganaki für 2 Personen

 

Zutaten

  • 100 g Viofree Käse Mozzarella, für die milde Variante oder
  • 100 g Viofree Käse smoked, wer es herzhafter mag
  • 2 EL /gehäuft Kichererbsenmehl
  • 1/2 Gyrosgewürz
  • 1/2 TL Oregano, getrocknet
  • Salz
  • Wasser
  • Öl zum braten

Den Käseblock einmal der Länge nach durchschneiden.

 

Das Kichererbsenmehl mit den Gewürzen und einer kleinen Prise Salz mischen. Als nächstes mit so viel Wasser auffüllen (bei mir reichen ca. 6-7 EL), dass ein dickflüssiger Teig entsteht. Alles gut verquirlen, bis sich alle Klümpchen aufgelöst haben.

 

Den Käse einzeln durch den Teig ziehen, sodass er rundherum gut bedeckt ist. Wer mag, kann ihn vorher in etwas Kichererbsenmehl wenden, so hält der Teig besser.

 

 

Reichlich Öl in einer mittelgrossen Pfanne erhitzen und die ummantelten Käsestücke darin goldgelb von beiden Seiten ausbacken. Nicht zu oft drehen, da sie sonst auseinanderbrechen können. Auf einem Küchenkrepp etwas abtropfen lassen und noch heiss servieren. Wer mag, kann noch etwas Zitronensaft darüberträufeln.

 

Saganaki Vegan

Tipp von mir und der Diva:

Ihr könnt natürlich auch jeden anderen veganen Käse benutzen, der euch zusagt. Ich habe mich allerdings für den von (sorry für die Schleichwerbung) Viofree entschieden, da er beim Braten fest genug bleibt und auch geschmacklich am nächsten an echten Käse herankommt. Ausserdem ist er (ohne Soja, Palmöl, glutenfrei, frei von Konservierungsstoffen und gehärteten Fetten. Ist doch auch mal was Schönes :-)

 

Bei euch in Deutschland wäre die Firma Violife übrigens das passende Gegenstück.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0