Bamies Okraschoten in Tomatensauce

Bamies (Okra) in Tomatensauce Für 4 Personen

 

 Zutaten

  • 750 g Okras  TK Ware oder frisch, siehe Tipp
  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Bund gemischte Kräuter (Petersilie, Dill, Basilikum)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 rote Zwiebeln, gehackt
  • 1 TL Meersalz
  • 1/2 TL Zimt
  • Pfeffer
  • 4 EL Olivenöl
  • ein Schuss veganer Rotwein

Das Öl in einem grossen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin goldbraun anbraten. Anschliessend die Okraschoten, Lorbeer, Zimt hinzufügen und 5 Min. mit anbraten. Mit Wein löschen und die passierten Tomaten mit einrühren. Tomatenmark und Salz hinzufügen. Alles auf kleiner Flamme köcheln lassen bis die Okras weich sind und die Sauce sämig wird. Zum Schluss die Kräuter, Knoblauch mit unterheben und alles kurz aufkochen lassen. Bitte vorsichtig umrühren, da die Okras sonst aufplatzen können. Es wäre zwar nicht weiter schlimm, aber ich finde es immer appetitlicher, wenn sie ganz bleiben. Noch heiss mit Brot und einem Bauernsalat servieren.

Tipp von mir und der Diva

 

Ihr könnt natürlich auch frische Okraschoten verwenden. Dazu müsst ihr allerdings die Schoten am Stielansatz keilförmig zuschneiden (vorsichtig, dass ihr sie nicht beschädigt, da sie sonst Schleim absondern) und für 30 Min. in Essigwasser einlegen. Das ist notwendig, da sie beim Kochen zu viel Schleim abgeben und das sieht weder lecker aus noch schmeckt es sonderlich gut.

 

Alternativ zu den Okraschoten, können auch grüne Brechbohnen verwendet werden. Falls nötig, vom Fädchen befreien (direkt an der Naht), wenn zu gross, halbieren und dann genauso zubereiten wie oben im Rezept beschrieben.

 

Wenn ihr noch mehr griechsiche Rezepte sucht, so findet ihr eine grosse Auswahl in meinem aktuellen Kochbuch „Vegan in Griechenland“. Eine Leseprobe findet ihr hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0