Currywurst-Sauce vegan

Currywurst-Sauce

 

Zutaten:

  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 400g Dosentomaten, gewürfelt
  • 1 frische Tomate, mittelgross
  • 1 mittelgrosse Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Apfelessig
  • 2 1/2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Currypulver, mittelscharf
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 1 rote kleine Chili
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüss
  • 1 TL grobes Meersalz

Zwiebel, Knoblauch schälen und grob würfeln.

 

Tomate waschen, Stielansatz entfernen und würfeln. Chili ebenfalls vom Stiel befreien und grob zerteilen.

 

Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch hineingeben und goldbraun anbraten. Gewürfelte frische Tomate, Chilistücke hinzufügen und ein paar Minuten anschmoren. Dosentomaten hineingeben, alles gut vermengen und 5 Min. köcheln lassen. Topf vom Herd nehmen und mit Hilfe eines Hochleistungsmixer, alles zu einer feinen Sauce pürieren.

 

Mit den restlichen Zutaten wieder in den Topf geben und alles so lange köcheln lassen, bis die Sauce schön sämig eingedickt ist. Falls nötig, noch einmal mit etwas Salz abschmecken.

 

 

Die fertige Sauce kann nun mit Pommes und klein geschnittener Bratwurst serviert werden. Sie passt auch Prima für Burger oder Hotdogs

Currywurst-Sauce vegan
Currywurst-Sauce vegan
Currywurst-Sauce vegan
Currywurst-Sauce vegan

Tipp von mir und der Diva:

 

Ihr könnt die Sauce auch prima auf Vorrat anlegen. Dazu einfach die noch heisse Currywurst-Sauce in Twist-Off Gläser füllen, Deckel fest verschliessen und Kopfüber abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen wieder richtig herum drehen und  an einem kühlen und trocknen Ort lagern. Sie hält sich so locker über 6 Monate.

Kommentare: 0
Kommentare: 0