Curry-Knoblauchsauce vegan

Curry-Knoblauchsauce

Zutaten :

  • 400 g Sojajoghurt, natur
  • 1 kl. Bd. Petersilie
  • 1 TL Currypulver, mild
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL feines Meersalz
  • 1/3 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Rohrohrzucker

Den Joghurt in ein mit Küchenpapier ausgelegtes Sieb geben und 1 Std. im Kühlschrank abtropfen lassen. 

 

In der Zwischenzeit Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. 

 

Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken oder reiben. Mit den restlichen Zutaten (ausser dem Sojajoghurt) in eine Schüssel geben und gut miteinander verquirlen.

 

Den Abgetropften Joghurt hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. Falls erforderlich, mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Für 2 Std. in den Kühlschrank stellen und durchziehen lassen.

 

Die Sauce passt hervorragend zu gebratenen Knoblauchpilzen oder zu Hot Dogs und Burgern.

Curry-Knoblauchsauce vegan

Tipp von mir und der Diva:

 

Wer, so wie ich, seinen Sojajoghurt selbst herstellen möchte, kann sich hier das Rezept dazu ansehen.

 

Ich mache ihn schon seit Jahren nach dieser Methode und finde ihn vom Geschmack und Konsistenz her so am besten. Das tolle daran ist ebenfalls, dass er richtig stichfest ist und nicht so flüssig wie gekaufter.

Kommentare: 0