Gebratene Knoblauchpilze mit Dip

Gebratene Knoblauchpilze Für 4 Personen

Zutaten:

  • 4 EL Olivenöl
  • 750 g mittelgrosse Champignons, hell oder dunkel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 mittel grosse Zwiebel
  • 100 ml trockener Weisswein, ersatzweise Gemüsebrühe
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • Pfeffer
  • 1 TL feines Meersalz

Zwiebel, Knoblauch schälen und fein würfeln. Beiseitestellen.

 

Champignons putzen und zu trockene oder braune Stielenden entfernen.

 

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Gehackte Zwiebel hineingeben und 1-2 Minuten scharf anbraten. Champignons hinzufügen und für weitere 3-4 Minuten anbraten. Mit Weisswein oder Brühe löschen, Senf mit einrühren, gehackten Knoblauch hinzufügen, salzen und alles gut vermischen. Auf mittlerer Hitze so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Vom Herd nehmen und (falls erforderlich) nachsalzen sowie nach Belieben Pfeffern.

 

 

Die noch heissen Pilze in Schälchen verteilen und mit Curry - Knoblauchsauce oder einem Dip nach Wahl servieren. Frisch gebackenes Brot macht sich ebenfalls sehr gut dazu.

Gebratene Knoblauchpilze
Gebratene Knoblauchpilze
Gebratene Knoblauchpilze
Gebratene Knoblauchpilze mit Dip vegan
Gebratene Knoblauchpilze mit Dip vegan

Tipp von mir und der Diva:

 

Wundert euch nicht über die recht kurze Garzeit. Pilze sollten generell nicht so lange gebraten oder gedünstet werden, da sie sonst ihre Mineralien und Vitamine einbüssen. Für mich persönlich dürfen sie sogar noch einen gewissen Biss im Kern haben, dann sind sie genau richtig. Wem das zu Suspekt ist, kann sie natürlich etwas länger schmoren lassen. Achtet auch darauf, dass eure Champignons nicht zu gross sind. Je kleiner desto besser.

 

Die Pilze sollten immer im Zusammenhang mit einem cremigen Dip serviert werden. Welchen ihr dabei genau wählt, ist eigentlich euch überlassen. Die Curry - Knoblauchsauce ist hierbei meine erste Wahl. Auch mit Kräuter Remoulade oder Tzatziki, waren sie ein richtiger Genuss.

 

Das Gericht erinnert ein wenig an die Pilzpfannen, die es immer auf den Weihnachtsmärkten oder Schützenfesten gibt. Noch ein heisser Punsch oder Glühwein dazu und schon hat man das richtige Flair ins heimische Wohnzimmer gezaubert 😊 .

Kommentare: 0