Weihnachtliche Keftedakia vegan

Weihnachtliche Keftedakia  (für 25-30 Stck.)

 

Zutaten:

  • 150 g Sojagranulat
  • 1 EL Reismehl
  • 50 g Paniermehl
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • ½ Bd. Petersilie
  • 1 TL getrocknete Minze
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 2 EL frisch gepresster Orangensaft
  • 1 ½ TL Orangen Zesten einer Bio-Orange
  • 1 TL Kokinisto- oder Gulaschgewürz
  • Pflanzenöl zum braten

Ausserdem:

  • 300 g Blätterteig
  • Etwas getrockneter Oregano, Optional
  • Ausstechform für Sterne, 4-5 cm
  • Zahnstocher oder Partyspiesschen

Das Sojagranulat in eine Schüssel füllen und mit kochendem Wasser übergiessen, 10 Min. quellen lassen. Anschliessend in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

 

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Das Sojagranulat kurz mit den Händen ausdrücken und mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Alles gut vermengen und für ½ Std. in den Kühlschrank stellen.

 

Die Masse erneut durchkneten, kurz probieren und falls nötig etwas nachsalzen. 

 

Eine grosse Pfanne mit ausreichend Öl erhitzen. Kleine Mundgerechte Bällchen aus der Masse formen und in das heisse Öl geben. Die Keftedakia bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun anbraten und anschliessend auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Beiseite stellen.

 

Den Blätterteig auf einer leicht bemehlten Fläche ausbreiten mit einem Nudelholz etwas ausrollen. Mit Hilfe der Ausstechform kleine Sterne ausstechen.  Übrig gebliebenen Teig erneut durchkneten, ausrollen und ausstechen, bis alles verbraucht ist.

 

Die ausgestochenen Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und jeden Stern mit etwas getrocknetem Oregano bestreuen. Ihr könnt den Oregano auch weglassen oder durch Sesamsamen, getrocknetem Basilikum oder Paprikapulver ersetzen. Auf meinem Foto habe ich Oregano leider von der anderen Seite drauf, da sie dummerweise auf der Flaschen Seite gebacken habe.

 

Die Blätterteigsterne bei 180 °C (Umluft) im vorgeheizten Backofen 10-12 Min. goldgelb ausbacken. Bitte bedenken, das jeder Ofen anders ist und sich die Backzeit dementsprechend verlängern oder verkürzen kann.

Die Sterne auf dem Blech vollständig abkühlen lassen.

 

Jeweils einen Blätterteigstern nehmen, auf ein fertiges Keftedaki legen und mit Hilfe eines Zahnstochers oder Partyspiesschens befestigen. Auf einer Platte anrichten und zusammen mit einem Dip servieren. Passende Dips findet hier hier.

Die Spießchen sind eine hübsche Idee für einen Weihnachtsbrunch, Buffet oder als Vorspeise für Kinder in Verbindung mit einem Salat oder einer Suppe an Heiligabend.

Weihnachtliche Keftedakia   vegan
Weihnachtliche Keftedakia   vegan
Blätterteigsterne mit Fetacreme   vegan

Tipp von mir und der Diva:

Wer den Blätterteigsternen noch etwas mehr Pfiff verleihen möchte kann sie auch mit veganen Käse oder meiner Fetacreme füllen.

Dazu einfach ein Stern in der Mitte mit geriebenem veganem Käse bestreuen oder einem Klecks Fetacreme bestreichen, einen 2. Stern darüberlegen und die Kanten gut mit einander verschliessen. Ein leichtes Andrücken müsste genügen, damit nichts heraus läuft und der Stern trotzdem seine Form behält.

 

Bei gleicher Backtemperatur in den Ofen geben und ein paar Min. länger backen lassen. Bei mir waren sie nach 15 Min. genau richtig. Doch wie oben schon erwähnt, jeder Ofen funktioniert anders, also bitte ein Auge draufhaben, das sie euch nicht verbrennen oder doch etwas länger brauchen.

 

Solltet ihr zu wenig von der Füllung in die Sterne gefüllt haben, ist das nicht weiter schlimm. Sie lassen sich nach dem backen recht gut voneinander lösen und man kann sie so erneut mit der Creme bestreichen. So war es zumindest bei mir der Fall.

 

Wer sie diese Prozedur ersparen will, nimmt einfach eine Grössere Ausstechform. So lässt sich der Stern auch für "Grobmotoriker" etwas besser füllen und verschliessen ;).

Blätterteigsterne mit Fetacremefüllung vegan
Blätterteigsterne mit Fetacremefüllung vegan
Kommentare: 0